Toggle navigation

Bayerisches Gartennetzwerk

Bayern blüht auf

Von der Idee bis zur Realisierung des Bayerischen Gartennetzwerkes…

2007 kamen Baron und Baronin Süsskind aus England zurück und beschlossen die erste Gartennetzwerkkarte in Bayern zu realisieren, da Sie in vielen England Aufenthalten gesehen hatten, wie wichtig ein Netzwerk für Parks und Gartenbesucher ist.

Knapp ein halbes Jahr später konnte – tatkräftig durch die Bayern Tourismus Marketing GmbH BayTM unterstützt – die erste Karte mit 32 bayerischen Gärten in Druck gehen. In den letzten Jahren ist es mit den gemeinsamen Anstrengungen des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, unter Mitwirkung des Landwirtschaftsministeriums, der Landesmarketingagentur sowie dem am 27. Januar 2011 neu gegründeten Verband „Bayerischer Parks und Gärten e.V.“ gelungen, die bayerischen Gärten weiter in das Bewußtsein der Bevölkerung zu rücken und die neue Marketingstrategie – so bin ich mir sicher - wird erheblich zur Steigerung der Bekanntheit von Bayerischen Parks und Gärten beitragen.

Denn nicht nur die großen, bekannten Parks der Schlösser & Seenverwaltung sind in Bayern einen Besuch wert, sondern auch die kleinen und größeren Privatgärten, die alten Klostergärten und liebevoll restaurierten Kurparks, die von vielen Helfern – oft auch ehrenamtlich - gestaltet und gepflegt werden.
In jedem Garten gibt es etwas Neues, Unbekanntes zu entdecken…

Seit Jahrhunderten ziehen Gärten und Parks Menschen in Ihren Bann, laden zum Verweilen ein und geben Inspiration.

Die Wurzeln der Vermarktung von Gärten und Parks gehen bis ins 18. Jahrhundert zurück – die französischen gekünstelten Gartenanlagen haben dem englischen „lush planting“ gepflanzten Garten den Weg bereitet. Eine allerdings nur scheinbare Wildnis, denn in Wirklichkeit verbirgt sich dahinter eine künstlerische Inszenierung von Natur und Landschaft. Die Umsetzung erfolgte - und erfolgt auch heute noch - entsprechend genau kalkulierter Überlegungen, so dass der Besucher beim Durchwandern eines Gartens immer in andere Stimmungen versetzt wird.

Gärten und Parks haben ein sehr hohes Erlebnispotential – durch die in der Natur erzeugten und vermittelten Sinneseindrücke und -erlebnisse entstehen viele emotionale Momente, die sich zu einem konservierbaren mentalen Zustand, einem „state of mind“ im emotionalen Gedächtnis der Besucher verankern lassen, auch wenn der Garten bereits verlassen wurde.

Diese besondere Eigenart von Parks und Gärten, dieses spezifische „Erlebensgefühl“ wird in der neuen Marketingoffensive besonders herausgearbeitet, denn es ist das, was die Besucher von einem Gartenbesuch mit nach Hause nehmen, was sie inspiriert und auch dazu anregt wiederzukommen, um weitere bayerische Gärten zu besuchen.

Genießen Sie also die „Tips“, die wir für Sie zusammengestellt haben und finden Sie in jedem Garten eine neue Idee, die Sie bei sich zu Hause persönlich umsetzen können. Oder noch besser, werden Sie selbst Mitglied im Verband der Bay. Parks + Gärten e.V. und gestalten Sie die Zukunft von Bayerns Gärten mit.

Und denken Sie daran – nichts überstürzen:
„Der Garten ist der letzte Luxus unserer Tage, denn er fordert das, was in unserer Gesellschaft am kostbarsten geworden ist: Zeit, Zuwendung und Raum.“

 


Verband Bay. Parks u. Gärten

Der Zweck des Vereins ist die Vermarktung, Unterstützung und Entwicklung von Maßnahmen zum Erhalt und zur Entwicklung der Gartenkultur in Bayern.

Auch Sie können beitreten!

Erwerb der Mitgliedschaft

Mitglied des Vereins kann jede vollgeschäftsfähige natürliche Person sowie jede juristische Person, jeder nicht rechtsfähige Verein, jede Handelsgesellschaft und jede andere Personenvereinigung (auch BGB-Gesellschaft) werden.

Die Mitgliedschaft entsteht durch Eintritt in den Verein. Die Beitrittserklärung ist schriftlich vorzulegen.

Hier können Sie die Verbandssatzung, die Beitragsordnung und die Beitrittserklärung downloaden.

Satzung Verband Bayerischer Parks und Gärten e.V.

Beitragsordnung Verband Bayerischer Parks und Gärten e.V.

Beitrittserklärung Verband Bayerischer Parks und Gärten e.V.

SEPA-Lastschrift-Mandat zur Beitrittserklärung

Aktuell sind es bereits 27 Mitglieder! Die Palette reicht von bayerischen Staatsbädern und Kurverwaltungen bis zu Privatgärten. In der Mitgliederversammlung hat jedes ordentliche Mitglied eine Stimme.

Nur gemeinsam sind wir stark!

Bei Fragen stehen wir Ihnen auch gerne in der Schloss- und Gartenverwaltung Dennenlohe unter 09836-96888 zur Verfügung.


Gartentour Deutschland

Die Idee der deutschen Gartentour

Die Begriffe Landschaftspark und Landschaftsgarten werden oft synonym benutzt und bezeichnen verhältnismäßig große gestaltete Landschaftsflächen, die sich durch ihre natürlichen, landschaftlichen oder kulturellen Eigenschaften auszeichnen. Landschaftsparks und -gärten hatten ursprünglich vor allem symbolische Funktionen, heutzutage dienen sie vornehmlich der Erhaltung und Aufwertung von Natur, Landschaft und Kultur und steigern erwiesenermaßen die Lebensqualität der Bevölkerung. Damit ist der Lanschaftspark weder ausschließlich naturraum noch Grünanlage oder Erholungsgebiet und grenzt sich deutlich von Nationalpark oder auch den kurzfristigenLandes- oder Bundesgartenschauen ab. Auf jeden Fall stärkt er als weicher Standortfaktor die regionale Wirtschaft!

Wir haben in dieser sehenswerten ersten Karte versucht in einem lockeren Netzwerk private Parks zusammenzufassen, deren Eigentümer sich alle entschlossen haben Ihre Gärten für interessierte Gartenbesucher zu öffnen. Das ist in Deutschland nicht so selbstverständlich wie in England...

Friedrich Ludwig Sckell, Christian Cay Lorenz Hirschfeld oder Hermann von Pückler-Muskau sind nur einige bekannte Namen, die Ihnen auf jeden Fall begegnen werden, sollte Sie die Lust am Landschaftspark gepackt haben, nachdem Sie die Gärten der Gartentour besichtigt haben....

Meinen Mann und micht hat es vor einem Vierteljahrhundert gepackt und nie mehr losgelassen, wie das Beispiel Dennenlohe zeigt!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß auf allen Touren

Ihre Sabine Freifrau von Süsskind

Übrigens gibt es noch viele intressante Landschaftsgärten, z.B. den Friedrich von Gienanth Park, dessen wunderschönen Plan Sie auf der vorderseite erahnen können. Hier kümmert sich ein Förderverein liebevoll um den Erhalt und die Restaurierung - Führungen und Besichtigungstouren können gerne unter Tel. 06351-43 171 vereinbart werden. Der Park befindet sich in 67304 Eisenberg/Pfalz.

Über uns

Schloss Dennenlohe wurde 1734 mit allen seinen Nebengebäuden erbaut und gilt als eines der schönsten Barockensembles in Bayern. Das Schloss wird vom größten Rhododendronpark Süddeutschlands sowie von einem 25 Hektar großen Landschaftsgarten umgeben.

Folgen Sie uns

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr.

Anmelden